Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an: +49 5231 603-0

Gut informiert

Veröffentlichungen

Ecclesia schafft Raum für weiteres Wachstum

Detmold (ecc). Die Ecclesia Gruppe hat den größten Erweiterungsbau in ihrer 70-jährigen Unternehmensgeschichte in Betrieb genommen. Am Detmolder Hauptstandort des umsatzstärksten deutschen Versicherungsmaklers für Unternehmen und Institutionen durchschnitten CEO Jochen Körner und Jörg-Uwe Goldbeck als Chef des bauausführenden Unternehmens Goldbeck heute das Einweihungsband. Der Neubau bietet auf fünf Etagen Platz für 280 Arbeitsplätze sowie ein hochmodernes dreigeschossiges Konferenz- und Innovationszentrum. Für die Ecclesia Gruppe sei dieses Großprojekt ein deutliches Zeichen der Zuversicht und ein klares Bekenntnis zum Standort, unterstrich Jochen Körner.

Der Neubau an der Ecclesiastraße war im Januar 2021 begonnen worden und wurde jetzt bezugsfertig übergeben. „Trotz aller Widrigkeiten wie der Belastung durch COVID-19 und mancher Wetterkapriole hat Goldbeck dieses Gebäude in der vereinbarten Zeit, in der vereinbarten Qualität und zum vereinbarten Preis zur Verfügung gestellt. Dafür danken wir herzlich“, sagte Jochen Körner bei der Einweihung, an der auch Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann, Detmolds Bürgermeister Frank Hilker sowie Superintendentin Juliane Arndt und der leitende Pfarrer des katholischen Pastoralverbundes Lippe-Detmold, Dr. Dr. Markus Jacobs, teilnahmen. Insgesamt stellte die Ecclesia Gruppe für den Neubau einschließlich Innenarchitektur und Ausstattung sowie Konferenz-, Medientechnik und IT ein Budget von 28,7 Millionen Euro zur Verfügung. 

Für die Unternehmensgruppe bilde die Infrastruktur des Neubaus einen wesentlichen Grundpfeiler, um auch in Zukunft den Auftrag des Versicherungsmaklers ausführen zu können, das Vermögen der Kunden bestmöglich zu schützen, betonte Jochen Körner. Es ermögliche, gruppenweit, abteilungsübergreifend und im engen Kontakt mit den Kunden neue Ideen und Lösungsmöglichkeiten für ihren Absicherungsbedarf zu entwickeln. 

Mehr denn je benötigten Unternehmen und Institutionen einen Interessenvertreter an ihrer Seite, der sie auf Augenhöhe mit den Versicherern bringe, sagte Jochen Körner. Die Ecclesia werde daher weiterwachsen und neue Mitarbeitende einstellen. Gruppenweit arbeiten mittlerweile mehr als 2.300 Menschen für die Ecclesia, darunter rund 860 in Detmold. Der neu gewonnene Platz werde dringend benötigt. „Wir wollen und werden auch künftig eine der ersten Adressen für hoch qualifizierte Mitarbeitende und den beruflichen Nachwuchs in der Region sein“, bekräftigte Jochen Körner. 

Innovations- und Konferenzzentrum sowie Bürogebäude gruppieren sich um einen begrünten Innenhof. Das Konferenzzentrum hält Räumlichkeiten vor, die für Tagungen in unterschiedlichen Größen flexibel nutzbar sind. Sie verfügen über die modernste Konferenztechnik für Präsenzveranstaltungen sowie für virtuelle Zusammenkünfte und für die Produktion von Webinaren. Ferner sind in dem Gebäudeteil auch Sporträume untergebracht. Die Ecclesia Gruppe bietet ihren Mitarbeitenden seit langem schon eigene Fitness-Kurse an. 

Etwa 30 Prozent der neuen Büroflächen sind als kommunikationsfördernde „Open-Space“-Bereiche angelegt, in denen Mitarbeitende aus unterschiedlichen Bereichen gemeinsam an Projekten arbeiten können. Gleichzeitig bieten diese Räume aber auch Möglichkeiten, sich für eine spontane Besprechung zu versammeln oder in einem der schallgeschützten Teile konzentriert an einem Vorgang zu arbeiten. Insgesamt umfasst der Neubau rund 8.200 Quadratmeter Fläche.

Auch das ausführende Unternehmen Goldbeck ist sehr zufrieden. Unternehmenschef Jörg-Uwe Goldbeck: „Es freut mich sehr, dass wir Ecclesia mit unserem Wettbewerbsentwurf im Design-&-Build-Verfahren von Anfang an begeistern konnten. Das Ergebnis ist ein Erweiterungsbau, der alle Anforderungen an eine zeitgemäße Arbeitswelt erfüllt und zugleich eine durchdachte Verbindung schafft zwischen Neubau und Bestand, Innovation und Tradition. Dass wir trotz der herausfordernden Rahmenbedingungen im Termin- und Kostenplan bleiben konnten, ist eine besondere Gemeinschaftsleistung. Dafür möchte ich mich bei allen Beteiligten seitens Ecclesia, Goldbeck und unseren Nachunternehmen herzlich bedanken.“

Eine ressourcenschonende und nachhaltige Bauweise war für den Bauherrn und das ausführende Unternehmen von besonderer Bedeutung. Durch den Einbau des speziellen Goldbeck Energiebodens und weiterer technischer Innovationen erfüllt das Gebäude den KfW-70-Standard und übertrifft damit die geforderten Energie-standards deutlich. Auf dem Dach ist – wie auf den übrigen Ecclesia-Gebäuden auch – eine Photovoltaikanlage installiert, die 30.000 Kilowattstunden Leistung erbringt. Darüber hinaus benötigter Strom und Heizenergie sind CO2-neutral.

Nachhaltigkeit spielt auch an anderer Stelle eine große Rolle. Kurz vor der Einweihung des Neubaus sind auf dem Ecclesia Campus fünf Bienenstöcke aufgestellt worden, die von einem Imker regelmäßig betreut werden. Jochen Körner: „Damit wollen wir einen kleinen Teil dazu beitragen, die ökologische Situation in unserem direkten Umfeld zu verbessern.“ Kooperationspartner ist dafür das Unternehmen „Hektar Nektar“. Die Ecclesia Gruppe nimmt damit eine Vorreiterrolle in Detmold ein. 

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Thorsten Engelhardt
Pressesprecher Ecclesia Gruppe

Ecclesiastraße 1 - 4
32758 Detmold
Telefon: +49 5231 603-6912
Telefax: +49 5231 603-606912
Mobil: +49 151 28800245

www.ecclesia-gruppe.de

Die Pressemitteilung als PDF-Download