Ecclesia Gruppe
  • Gut informiert

Veröffentlichungen

DVAM baut Mannschaft aus

Bewährtes Team des Detmolder Vermögensverwalters verstärkt sich mit einem weiteren Finanzexperten

Die DVAM Vermögensverwaltung GmbH (DVAM) verstärkt ihre Mannschaft. Mit Jens Weidenbach (55) hat der Detmolder Vermögensverwalter einen international erfahrenen Experten als neuen Leiter Kapitalmärkte gewonnen. Für alle weiteren Schlüsselaufgaben kann Geschäftsführer Christian W. Jennes auf die bewährten Kräfte der Gesellschaft zurückgreifen.

Jens Weidenbach übernimmt zum 1. November die Leitung des Portfoliomanagements und der Research-Abteilung des Detmolder Vermögensverwalters. Dieses Team beobachtet die Entwicklungen der einzelnen Märkte, trifft die Anlageentscheidungen und setzt sie um. „Jens Weidenbach bringt dafür beste Voraussetzungen mit“, berichtet DVAM-Geschäftsführer Christian W. Jennes. „Er wird eng mit dem bisherigen Portfoliomanager Dominik Kottmann zusammenarbeiten.“

Der Finanzmarktfachmann Weidenbach war in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn bereits mit einer breiten Palette von unterschiedlichen Dienstleistungen in der Vermögensverwaltung befasst. Sowohl als internationaler Börsenhändler und Betreuer institutioneller Anleger als auch als Vermögensverwalter in der Betreuung von privaten Kunden und Family Offices war er tätig. Dabei erstellte er auch Kapitalmarktanalysen für Fachmedien.

Im Rahmen seiner bisherigen Tätigkeiten hat er auch profunde Auslandserfahrung gesammelt. Stationen seiner Laufbahn waren Tokio, Madrid, Genf, London und Frankfurt. Jens Weidenbach arbeitete für renommierte Geldhäuser, Investmentgesellschaften und Edelmetallhändler wie die Dresdner Bank, die Citibank, die Close Brothers Seydler Bank oder die Degussa Goldhandel GmbH. Aktuell leitet er die Frankfurter Niederlassung eines Edelmetall-Handelshauses.

Die zweite Leitungsposition hat Tamara Stork inne, die seit 2012 für die DVAM tätig ist. Sie verantwortet die Bereiche Aufsichtsrecht und Compliance. Damit ist die Sparkassen-Betriebswirtin die Schnittstelle zu den staatlichen Aufsichtsbehörden wie Bundesbank und Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

„Nach dem Wechsel in der Geschäftsführung haben wir die Phase unserer internen Umstrukturierung jetzt abgeschlossen“, erläutert Christian W. Jennes. „Nun verfügen wir über eine zukunftssichere Organisation und arbeiten mit voller Kraft weiter an der Fortentwicklung und Verbesserung unserer Dienstleistungen. Auf der technischen Ebene führen wir voraussichtlich im Frühjahr 2020 noch ein integriertes Portfoliomanagement-System ein, mit dem Arbeitsabläufe effizienter und für unsere Kunden noch individueller gestaltet werden können. Damit werden wir unsere starke Marktposition im Bereich der nachhaltigen Investments weiter ausbauen.“

„Wir freuen uns, dass die bewährte DVAM-Mannschaft mit der Attentium AG als neuer Muttergesellschaft in die Zukunft gehen möchte. Das ist ein großer Vertrauensbeweis und zeigt uns, dass unser Konzept überzeugt hat“, unterstreicht Prof. Dr. Felix Osterheider, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Osnabrücker Unternehmens.

Die Attentium AG versteht sich als Multi Family Office, als vertrauter Partner für dieVermögensbetreuung von Familien, Einzelpersonen, Stiftungen und Verbänden. Darüber hinaus bietet sie ihren Mandanten Dienstleistungen wie Rechtsberatung,
Beteiligungsmanagement oder die Betreuung der Felder Steuern und Buchhaltung an. Sie plant, die derzeit noch zur Ecclesia Gruppe gehörende DVAM GmbH als Kernstück ihrer Sparte Capital Management zu übernehmen, die Transaktion steht aber noch unter dem Vorbehalt der Prüfung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsich (BaFin).


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Christian W. Jennes
Geschäftsführer DVAM Vermögensverwaltung GmbH
Bismarckstraße 14
32756 Detmold
Telefon +49 5231 94401-0
Telefax +49 5231 94401-99
E-Mail info@dv-am.de
Homepage: www.dv-am.de

 

Foto (von links): Tamara Stork, Leiterin des Bereichs Aufsichtsrecht und Compliance; Geschäftsführer Christian W. Jennes und Kapitalmärkte Jens Weisenbach. (Foto: DVAM)

 

Download der Pressemitteilung als PDF